ein Vergleich

Noch gut in Erinnerung ist mir der Sturm der Empörung über das Wort „Fliegenschiss“ als Bezeichnung für den deutschen Nationalsozialismus, der zur nationalen Katastrophe wurde, verwendet im Juni 2018 von Alexander Gauland, damals einer der Fraktionsvorsitzenden der AfD, in einer Rede vor „Jungen Alternativen“.

Heute nennt in einem Fernsehinterview der designierte Bundesminister und Bundesvorsitzende der SPD Sigmar Gabriel den deutschen Kolonialismus einen „Unfug“. Dass die jahrhundertelang von Staats wegen betriebene Unterwerfung anderer Völker und Kulturen nur ein (laut Lexikon) „ruhestörendes Treiben“ sein soll, ist eine Wertung, die die Realität mindestens ebenso fatal verkennt und verdrängt.

Einen Entrüstungssturm wird es (warum wohl?) diesmal nicht auslösen.