Die Welt kann nie so sein, wie wir sie haben möchten. Das ist nicht erst bei annähernd 8 Milliarden Menschen logisch. Es sei denn, alle anderen ließen sich für unser eigenes Weltbild begeistern. Das wäre dann das gemeinsame Weltbildungsziel!
Hätten wir diese Hybris nicht, könnten die Menschen dennoch versuchen, sich das Leben einzurichten, wie es ihnen gefällt. In der Welt des Geldes folgt daraus die konkrete Frage, zu welchem Preis und auf wessen Kosten. Ahnen wir nicht längst, dass es unbezahlbar ist und die Welt kein Zahlenspiel?