Es heißt so oft und fast von jedem Menschen, er habe hier- und dafür keine Zeit. Die hat er aber stets für alles, was er wirklich will. Demnach wäre Unterbliebenes weniger eine Frage der eigenen Ressourcen, als eine des eigenen Willens.